Brandiser Senioren Internetcafe
 » Startseite
 » wie alles begann
 » Jugend unterstützt
 » Aktivitäten
 » Infomaterial
 » Kontakt
 » Impressum

Aktivitäten

Aktivitäten 2010

Auch für dieses Jahr haben wir uns einiges vorgenommen.

Zielstellungen:
Verbesserung unserer Technik mit Unterstützung des Fördervereins (Anschaffung von 2 Flachbildschirmen und Optischen Mäusen)
Teilnahme an diversen Aktivitäten des Fördervereins Altershilfe (Fachvorträge, Ausstellungen und Tagungen, Messen und Wohngebietsfesten) , sowie des Pflegeheimes
Vorbereitung unseres 10-jährigen Bestehens

Aktivitäten:
Tagesausflug im Mai oder Juni 2010
laufende Tagebuchfortführung
Betreuung von hilfsbedürftigen, älteren Menschen auch von Heimbewohnern durch einige unserer Gruppe
umfangreiche Betreuung unserer Frau Röttgen in der Arbeit der Selbsthilfegruppe für Demenz in Wurzen und Bennewitz

Im September 2009 fand in Machern das 4 internationale Seniorentreffen statt. Dabei führte das Internetcafe am ersten Abend unsere halbstündige mit interessanten Übergängen und flotten Weisen hinterlegte Diashow über Machern mit seinen Ortsteilen vor.
Zur Dokumentation all dieser Ereignisse wurde jetzt von einigen Mitgliedern des Computerkabinetts im Internetcafe eine DVD als Diashow mit beschwingter hinterlegter Musik und Videoausschnitten mit Originalton aus einem längeren Film angefertigt. Dieser Streifen dokumentiert die vielseitigen Aktivitäten dieser Tage, welche abends mehrmals eng umschlungen mit der "wahren Freundschaft soll nicht wanken" besungen wurde, zur bleibenden Erinnerung anschaulich und nachhaltig.

4 internationale Seniorentreffen

Am 06.05.2010 wurde vom Förderverein im Pflegeheim Brandis das alljährige Frühlingsfestes veranstaltet, leider war das Wetter weniger frühlingshaft. Als Mitglieder des Fördervereins waren aus unserem Internetcafe 6 Senioren anwesend. Wir haben die Veranstaltung mit einem Frühlingsgedicht mit ausgestaltet und unsere Arbeit an den PC vorgestellt.
Zu diesem Anlass wurde gleich ein neues Gerät, zur Unterstützung der Therapie-Bewegung, im Sinngarten eingeweiht. Dieses hatte der Herr Bärsch auf seiner Reise nach China im Reich der Mitte gefunden.

Am 26.05.2010 haben wir mit viel Freude 2 Flachbildschirme in Empfang nehmen können. Darüber haben wir uns sehr gefreut und somit eine unserer Zielstellungen erreicht.

Am 12.Juni diesen Jahres waren Frau Röttgen und Frau Schneider mit zwei Bewohnern als Gäste der Pflegeheimes Brandis zum Sommerfest in Höfgen.

Mitglieder des Fördervereins Altershilfe Muldental e.V. und Bewohner des Altenpflegeheims Bergstraße beim 13. Sommerfest im AWO-Wohnheim Höfgen

Es war sehr abwechslungsreich . Für laufende Abwechslung und Unterhaltung war ausreichend gesorgt.
Die musikalische Umrahmung hat das Jugendblasorchester Grimma gestaltet. Der musikalische Reigen war sehr vielseitig, bis hin zum Schlagzeugsolo der Musikanten.
Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt.
Man kann nur immer wieder staunen mit welchen Elan die Bewohner der Behindertenstätte ihr Leben gestalten. Frei von allen Vorurteilen haben sie sich bewegt und bestätigt.
Ein e hohe Achtung gebührt dem Heimleiter, Herrn Chemnitz, und seinen Mitstreitern.
Wir wünschen weiterhin alles Gute und viel Erfolg in ihrer Arbeit.

Heute am 1.7.2010 fand im Alten- und Pflegeheim das Sommerfest 2010 statt.
Dazu waren wir als Internetcafe des Fördervereins mit anwesend und haben uns um die älteren Heimbewohner, welche von einigen unserer Mitglieder betreut werden, bemüht.
Das Fest war sehr lustig und interessant. Ein großes Dankeschön gilt den Mitarbeitern des Heimes, denn sie haben ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Großer Jubel und Hallo galt den Vorführern der Dessous und Nachtwäsche der vergangenen Zeiten.
Für das leibliche Wohl war ebenfalls reichlich gesorgt, es war ein Kaffeetrinken mir hausbackenen Kuchen, reichlich alkoholfreie Getränke und auch Bowle, sowie Spanferkel und Bratwurst vom Grill.
Auch das Wetter hat es gut gemeint. Sonnenschein pur.

Am 11.09.2010 hat Frau Brigitte Röttgen und Regina Schneider zur 675-Jahrfeier der Gemeeinde Bennewitz einen Infostand des Fördervereins Altershilfe Muldental e. V., für Alzheimer und Demenz gemeinsam mit den Blindenverband betreut. Das Interesse dafür war aufmerksam.
Für ihre ehrenamtliche Tätigkeit ist unsere Brigitte Röttgen vom Bürgermeister der Gemeinde Bennewitz mit einer Urkunde öffentlich ausgezeichnet.

Am Mittwoch, den 06.10.2010 haben wir aus Anlass des 10-jährigen Bestehens unser Treffen in eine Studiotour beim MDR Leipzig verwandelt. Das Interesse war unserseits groß, aber anstrengend.
Vermißt haben wir allerdings die Blicke in die verschiedenen Redaktionen, wo die Sendungen vorbereitet werden. Mit einem anschließenden Mittagessen haben wir diesen Tag ausklingen lassen.

Am Samstag, den 20.11.2010 fand im Fachklinikum Brandis der 8. Brandiser Alzheimer-Tag statt. Das Wissenschaftliche Symposium stand unter dem Motto

"Soziale Aspekte dementieller Erkrankungen"

Die Teilnehmer waren aus allen Bereichen der Medizin, Krankenkassen, Medizinischer Dienst, Pflegeeinrichtungen sowie ambulanter Pflege. Die Referenten haben sehr verständlich ihre Ausführungen gebracht. In der Diskussion war zu erkennen, dass die Theorie und Praxis doch gewisse Meinungsverschiedenheiten hat.

Einen ausführlichen Beitrag hat Herr Bräunlich gebracht. Er hat die aktuelle Entwicklung aus der Sicht der Alzheimer Gesellschaft Sachsen e.V. gegeben.
Herr Bärsch als Vorsitzender des Fördervereins Altershilfe Muldental e.V. hat über Wohnformen der rehabilitiven Pflege für Demenzkranke referiert und hat dabei auf bestehende Missstände aufmerksam gemacht und versucht Vorschläge zur Verbesserung gebracht.
Frau Piehl und Frau Schneider vom Internetcafe haben die Veranstaltung unterstützt, in dem beide den Anmeldedienst und den Verkauf der Essenmarken übernommen haben.

Seit Beginn der Winter-/Schneeperiode betreuen einige Mitglieder des Internetcafes ältere Personen. So helfen Sie beim Einkauf, Behördengängen und auch beim spazieren gehen.

Rückblick auf das Jahr 2010

Wir, das Internetcafe für Senioren haben unsere Aktivitäten im Rahmen des
"Förderverein Altershilfe Muldental e.V. und für das Projekt "Wir für Sachsen"
sehr ernst genommen und uns vielseitig engagiert.

So haben wir unsere wöchentlichen Treffen zum Erfahrungsaustausch über die Arbeit mit älteren, hilfsbedürftigen Bürgern genutzt und weitere Anregungen aufgenommen.

Auf uns kann man sich verlassen. Wir waren stets da wenn es hieß Info-Stände zu betreuen, Veranstaltungen und Foren, wie Seniorenveranstaltungen, Sommerfeste, Fachtagungen u.ä. mit abzusichern. Zielgerichtet und in Abstimmung, ältere Bürger betreut. Eine ganz aktive ist unsere Brigitte Röttgen. Sie leitet seit einigen Jahren in Eigenverantwortung eine Selbsthilfegruppe für Demenz. Dies bedeutet sehr viel Kraft- und Zeitaufwand und immer ein offenes Ohr für die Angehörigen.

Unsere Gruppe selbst hat zum 10-jährigen Bestehen eine MDR-Studiotour in Leipzig gemacht und im Altenpflegeheim Brandis, wo sich unser Cafe befindet, eine nette Feier veranstaltet.

Des Weiteren haben wir versucht durch Aushänge neue Interessenten zu gewinnen. Erfolg bisher eine Seniorin.

Wir werden uns auch im Jahr 2011 im Rahmen unserer Möglichkeiten für die Aufgaben des Fördervereins zur Verfügung stellen.

Ein besonderer Dank gilt auch Herrn Bärsch - Vorsitzender des Fördervereins, der es überhaupt möglich gemacht hat dieses Cafe ins Leben zu rufen.

R.Schneider

zurück zur Übersicht

Copyright © 2010 Förderverein Altershilfe Muldental e.V.| Alle Rechte vorbehalten | Design Jens Abicht